Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Schulleitung / Schulleiter / Elternbriefe / Elternbrief vom 16.09.2013

Elternbrief vom 16.09.2013

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

als Anlage erhalten Sie, wie angekündigt, den Terminplan und die AG-Liste nach jetzigem Stand. Bitte beachten Sie auf unserer Homepage immer wieder den aktuellen Stand. Ein weiterer Hinweis findet sich auf dieser Seite bezüglich des Umgangs mit Krankmeldungen und danach folgenden Entschuldigungen für die Jahrgangsstufen 5 bis 9. Ich bitte Sie, diese Veränderungen umgehend anzuwenden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ich würde mich freuen, Sie beim Klosterfest begrüßen zu können.

Mit freundlichem Gruß
   Thomas Schmittinger

 

Entschuldigungsregelung für die Sekundarstufe 1

Im Falle einer kurzfristigen Erkrankung ihres Kindes haben die Erziehungsberechtigten folgende Möglichkeiten, die Schule über das Fehlen zu informieren:

  1. eine kurze Mail an den Klassenlehrer/in oder
  2. Mitteilung über Dritte (z.B. Klassenkamerad, Geschwisterkind, Kinder mit gemeinsamen Schulweg, …)

Von telefonischen Mitteilungen über das Sekretariat bitten wir nur in besonderen Fällen Gebrauch zu machen.

Im Nachhinein wird darum gebeten, das Fehlen schriftlich zu entschuldigen. Dieses Schreiben wird dann vom Klassenlehrer/ von der Klassenlehrerin unterschrieben. Bei langfristig planbarem Fehlen wird im Vorwege eine Beurlaubung beantragt. Bis zu fünf Tage kann dies der Klassenlehrer gewähren, darüber hinaus sind Anträge an den Schulleiter zu stellen. Beurlaubungen von Schultagen, die direkt an den Ferien liegen sind nur beim Schulleiter zu beantragen und werden nach sorgfältiger Prüfung nur in Ausnahmefällen positiv beschieden.

Mustertext:

Ich bitte das Fehlen meiner Tochter / meines Sohnes ………….. vom …….. zu entschuldigen.

Meine Tochter / mein Sohn war krank.

Lübeck, …….....2013                                                   <Unterschrift der Eltern>