Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Schulleitung / Schulleiter / Elternbriefe / Elternbrief vom 15.07.2015

Elternbrief vom 15.07.2015

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

ein langes Schuljahr geht nun zu Ende und für viele beginnt sicher in den nächsten Wochen eine verdiente Urlaubszeit. In den letzten Monaten war es manchmal nicht ganz einfach, im schulischen Alltag eine Kontinuität zu finden. Die Wochen waren wieder mit vielen Aktivitäten, Fahrten und Begegnungen gefüllt, genannt seien konkret z.B. die Begegnung mit dem Oslo-Orchester, der Udine- und Manchesteraustausch, die Israel-Palästina-Fahrt. Und neben den vielen Studienstufenfahrten des großen G8/G9- Jahrgangs, den zusätzlichen Abschluss- und Probenfahrten, die gegen Ende des Schuljahres durchgeführt werden, gab es Theateraufführungen von Klassen, einen Geibelabend, eine Kunstausstellung in der Essig-Fabrik, unser erfolgreiches Sportfest mit dem Primaner-Fünfkampf in der letzten Woche und ...und ...und. Und natürlich waren die Prüfungstage des mündlichen Abiturs mit 140 Prüfungen gefüllt, so dass wir in diesem Jahr 112 Abiturienten verabschieden konnten. All das macht deutlich, dass sich die Lehrkräfte über das normale Maß hinaus engagieren, auch trotz der zurzeit großen Zahl an Oberstufenklassen und des damit verbundenen hohen Korrekturaufkommens, das uns zuweilen an eine erfahrbare Belastungsgrenze führt. Dabei möchte ich aber auch eine große Zahl aus der Schüler- und Elternschaft, die die Projekte unterstützend begleitet oder entscheidend mitträgt, erwähnen. Ich schreibe dies einerseits aus Dankbarkeit gegenüber allen Beteiligten, die diese lebendige Schule möglich machen, andererseits möchte ich aber auch das Bewusstsein fördern, dass das Beschriebene keine Selbstverständlichkeit ist und die Arbeit zunächst immer von Wertschätzung und nicht von Anspruchsdenken geprägt sein sollte.

Die letzte Schulwoche schließt mit dem wunderbaren Abend, den PROMS und der Kunstpreisverleihung, ab, bevor am Freitag mit der Zeugnisausgabe die verdienten sechs Wochen Sommerferien für die Jugendlichen beginnen.

Ich möchte Sie noch über einige personelle und organisatorische Dinge informieren. Frau Arlitt und Frau Naumann verlassen nach erfolgreicher Ausbildung wie auch Frau Lange und Frau Schulze, deren befristeter Vertrag endet, unsere Schule. Für ihre geleistete Arbeit im Katharineum danke wir ihnen und wünsche ihnen für ihre weitere berufliche Laufbahn alles Gute.

Seien Sie nicht irritiert, wenn Sie während der unterrichtsfreien Zeit eine bzw. einige Baustellen am und im Katharineum wahrnehmen. Nach den Sommerferien ist wieder alles begehbar und die Sanierungen und baulichen Veränderungen in den kommenden zwei Jahren werden so koordiniert werden, dass der normale Unterrichtsbetrieb nur gering gestört werden soll. Es sind z.B. Maßnahmen des verbesserten Brandschutzes und der Sicherheit und der Trennung von Brauch- und Regenwasser.

Auf zwei Dinge möchte ich Sie aber auch schon hinweisen, die die ersten Schultage des neuen Schuljahres betreffen. Es sind zwei Beschlüsse der letzten Schulkonferenz Es wird im kommenden Schuljahr probeweise ein Schulplaner für jede Schülerin bzw. jeden Schüler eingeführt. In diesem Schulplaner befinden sich alle wichtigen Informationen zur Schule, ein Jahreskalender mit schon bekannten Terminen. Außerdem dient der Schulplaner als Entschuldigungsheft. Der Schulplaner wird am ersten Schultag durch die Klassenlehrkräfte ausgeteilt und 5 € werden gleichzeitig hierfür eingesammelt.

Schon in der zweiten Schulwoche findet am Dienstag, den 8.9.15 ein Schulentwicklungstag statt, an dem das Kollegium auch in die neue IT-Struktur der Schule eingeführt wird, damit Lehrkräfte und Schüler/innen schon am Anfang des Schuljahres die sinnvolle Nutzung der Technik kennenlernen können. Am Montag, den 31.8.15 beginnt der Unterricht um 8.45 Uhr mit der Klassenlehrkraft und endet um 13.10 Uhr mit der 6.Stunde.

Ich danke Ihnen für alle konstruktiven Vorschläge, kritische Begleitung und das große Engagement, das die Schule erfahren darf.

Ihnen und Ihren Kindern wünsche ich nun eine schöne Sommerzeit, erholsame Tage und Zeit zur Muße

Thomas Schmittinger

P.S.: Stadtradeln: Vielleicht können Sie noch einige gefahrene Kilometer nachtragen. Auch in diesem Jahr hat das Katharineum an der bundesweiten Aktion STADTRADELN teilgenommen und liegt kurz vor Ende der Meldefrist als beste Schule auf dem zweiten Platz. Besonders aktiv zeigten sich die Klassen Q2k (2845 km), Q2e (2401 km) und 5a (1254 km).

Termine:

31.08.15 Erster Schultag/Unterrichtsbeginn 8.45 Uhr
01.09.15 Einschulung der Sextaner
08.09.15 Schulentwicklungstag (unterrichtsfrei)
10.09.15 Elternabende für die Jahrgänge 5 und E, für die Jahrgänge 7 und 9 optional
25.09.15 Klosterfest