Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Schulleitung / Schulleiter / Elternbriefe / Elternbrief 7.12.09

Elternbrief 7.12.09

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, unserer jährlicher Basar für das KKW-Projekt hat durch das große Engagement wieder eine Spende von mehr als 5000 € erbracht. Wir freuen uns damit über die Möglichkeiten der Unterstützung Not leidender Kinder.


Die letzten Klausuren und Klassenarbeiten werden in diesen Tagen noch geschrieben, die Vorbereitungen für die Umbaumaßnahmen im Fahrradhof sind fast abgeschlossen und die erforderlichen Veränderungen des schulischen Alltags werden in den kommenden Monaten vorbereitet. Unser Projekt IT2010 findet in diesen Wochen seine Umsetzung.
Die Grippewelle haben wir in unserem Haus gut überstanden und den Unterrichtsausfall verhältnismäßig gering halten können.
Bevor wir so in die verdienten Weihnachtsferien gehen, möchte ich Sie über die Veranstaltungen in der kommenden Zeit informieren. Dabei denke ich zunächst an das Weihnachtskonzert, das traditionelle niederdeutsche Krippenspiel und die Weihnachtsandacht für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte am letzten Schultag in der Katharinenkirche. Nach den Ferien werden wir auch mehrere besondere Veranstaltungen im Refektorium erleben können, die durch die Unterstützung des Bundes der Freunde und der Kulturmark ermöglicht werden.
Herr Prof. Borck wird sich im Rahmen eines Kolloquiums mit dem Originaltext des Hippokratischen Eides beschäftigen.
An einigen Donnerstagen von Januar bis März wird der Theologe Thomas Baltrock eine Vortragsreihe zum Thema „Anders leben" halten. Durch kleine musikalische Beiträge werden die Vorträge eingerahmt werden.
Die Themen und Termine für die entsprechenden Abende finden sich auf der Rückseite des Briefes. Ich würde mich freuen, wenn viele von Ihnen in einer Zeit des Umbruchs und der Suche nach Orientierung den Weg zu dieser Veranstaltungsreihe finden würden.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr und würde mich freuen, viele am letzten Schultag um 12.00 Uhr in der Katharinenkirche zu einer zwanzigminütigen Andacht, die von Schülern und Schülerinnen mitgestaltet wird, begrüßen zu dürfen.

Thomas Schmittinger
Schulleiter


Mittwoch, den 16.12.09       19.30 Uhr                   Weihnachtskonzert (Aula)

Freitag, den 18.12.09           12.00 Uhr                   Weihnachtsandacht (Katharinenkirche)


Donnerstag, den 17.12.09   18.00 Uhr                   Krippenspiel (St. Aegidien)

Freitag, den 18.12.09           18.00 Uhr                   Krippenspiel (St. Aegidien)

Samstag, den 19.12.09        16.00 Uhr                   Krippenspiel (St. Aegidien)

Sonntag, den 20.12.09         16.00 Uhr                   Krippenspiel (St. Aegidien)

Wichtige Veranstaltungen nach den Weihnachtsferien s. Rückseite

Öffentliches Kolloquium zum Hippokratischen Eid

Am 22. Januar 2010 veranstalten das Katharineum und das Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung ein Kolloquium über den Hippokratischen Eid.

Hippokrates von Kos (5./4. Jhd. v.C.) war der Begründer einer antiken Ärzteschule und einer Medizin, die bis in die Neuzeit viel Beachtung und Bewunderung gefunden hat. Unter seinem Namen ist eine Eidesformel überliefert, die das früheste Dokument einer ärztlichen Ethik darstellt.

Mit diesem Eid wollen wir uns am Freitag, dem 22. Januar, in einem öffentlichen Kolloquium beschäftigen. Die Griechischlehrerin Karin Saage (Katharineum zu Lübeck) und der Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Cornelius Borck (Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität Lübeck) werden durch den Text führen und das historische Umfeld, in dem er entstanden ist, erläutern.

Das Kolloquium wendet sich an interessierte Laien; auch wer über nur geringe oder keine Griechischkenntnisse verfügt, ist willkommen.

FREITAG - 22. Januar 2010 - 19.00-21.30 Uhr - KATHARINEUM

 

Veranstaltungsreihe im Katharineum zu Lübeck

Anders leben!
Vier Abende mit Thomas Baltrock

Wir freuen uns, dass wir uns in unseren klösterlichen Räumlichkeiten an vier Abenden über die Wurzeln klösterlichen Lebens informieren und mit Motiven des „Anders leben" auseinandersetzen können.
In jeder Zeit haben sich Menschen mit Fragen des Aussteigens und der Suche nach anderen Lebensformen beschäftigt. Thomas Baltrock wird sich mit theologischen, gesellschaftlichen und ethischen Fragen zum Thema beschäftigen. Die Abende werden mit kurzen musikalischen Beiträgen von Schülerinnen und Schülern umrahmt.

Beginn:  jeweils 19.00 Uhr  Dauer ca. 1 Stunde

14.Jan.       Wohngemeinschaften, Kommunen, Einzelgänger

                   Alternativ leben im spätrömischen Reich

 

4. Febr.      Eine Regel für Europa

                   Benediktiner bauen eine Kultur    

 

25. Febr.    Betteln und Lehren

                   Glanz und Elend der Mönche im Hochmittelalter


18. März    Neue Wege mit und ohne Gott

                   Von den Jesuiten bis Goa und Gomera


Wir danken dem Bund der Freunde und der Kulturmark als Förderer der Veranstaltungsreihe.