Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Fachräume / Mathematik / Nachrichten / Lange Nacht der Mathematik 2012

Lange Nacht der Mathematik 2012

Die Schulgemeinschaft hat auch 2012 wieder erfolgreich an der Langen Nacht der Mathematik mitgerechnet
Lange Nacht der Mathematik 2012

Organisiertes Chaos während der Lösungseingabe

"Was ist denn bitte schön das Querprodukt einer Zahl?"

Fragen wie diese sind an der Tages-, oder besser an der Nachtordnung, wenn die Lange Nacht der Mathematik am Freitagabend beginnt. Wie in den vergangenen Jahren haben sich auch 2012 wieder ca. 85 Matheinteressierte im Computerraum und den angrenzenden Räumen in der Glockengießerstraße eingefunden. Unterstützt von einigen Oberstufenschülerinnen und - schülern stürzen sich dann die zumeist aus Fünft- und Sechstklässlern zusammengesetzten Kleingruppen in die Arbeit, um dann nach einigen vergeblichen Lösungsversuchen um 10 Uhr die Aufgaben der ersten Runde mit einem gewaltigen Jubelschrei alle als richtig bestätigt zu bekommen.

Die Aufgaben zur zweiten Runde sind freigeschaltet.

Jetzt trennt sich aber schon die Spreu vom Weizen. Während beim auflockernden Sportprogramm noch einmal alle zur Höchstform auflaufen, gibt es  danach die unerschrockenen "Durchrechner", die bis morgens um kurz vor acht noch die letzten Aufgaben der dritten Runde bearbeiten und auf der anderen Seite die "Schläfer", die froh sind, dass sie irgendwann nach Mitternacht endlich erschöpft in der Halle auf einer Turnmatte einschlafen  dürfen.

Für alle ist aber morgens um 8 Uhr Schluss.  Die letzte Lösung ist eingeschickt und die letzte Isomatte ist weggeräumt.

Was bleibt, das ist die Erinnerung an eine oftmals wirklich lange Mathenacht und die Erkenntnis, dass das Querprodukt irgendwie so was ähnliches wie die Quersumme sein könnte!

Michael Schrader, Martin Scheel